Ausbildungsprüfung Feuerwehrboote

5 Bootsbesatzungen stellten sich der Herausforderung in Wallsee

Nach intensiven Trainings- und Ausbildungseinheiten stellten sich, am 19.10.2013, insgesamt 14 Mann der FF Stefanshart der „Ausbildungsprüfung Feuerwehrboote in der Stufe Bronze“. Unter den wachsamen Augen der Prüfer, die auch die kleinsten Fehler nicht übersahen, konnten sich dennoch die 14 Mann über die erfolgreiche Absolvierung freuen.

Ablauf der Prüfung:
Jede Bootsbesatzung besteht aus einem Schiffsführer und zwei Bootsmännern. Am Beginn steht die Überprüfung der Beladung und Ausrüstung des Bootes. Anschließend wird das Boot durch den Schiffsführer in Betrieb genommen. Nach der Ausfahrt führt die Besatzung ein Ankermanöver durch. Hier muss der Anker so gesetzt werden, dass das Boot genau beim vorher definierten Punkt zum Halten kommt. Bei dieser Tätigkeit wird vor allem auf die Sicherheitsbestimmungen sowie auf die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Schiffsführer und Bootsmännern geachtet. Danach muss der Schiffsführer das Boot mit Motorkraft auf gleicher Höhe halten, ohne durch die Strömung abgetrieben zu werden. Beim „Mann über Bord – Manöver“ hat die Schiffsbesatzung eine Übungspuppe aufzunehmen. Die Puppe treibt dabei im Gewässer und muss vorsichtig und schonend in das Boot gehoben werden. Nach einem Anlegemanöver am rechten und linken Donauufer geht es mit dem Feuerwehrboot wieder zur Anlegestelle. Hier wird das Boot ordnungsgemäß verheftet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.