Dramatische Menschenrettung auf der Donau

Am 04.06.2013 wurde die FF Stefanshart zu einer Menschenrettung alarmiert. Ein Boot mit 5 Insassen kenterte in der hochwasserführenden Donau. Vier der Verunglückten konnten sich auf Bäumen retten, die fünfte Person wurde durch die starke Strömung abgetrieben. Einer derjenigen, die sich auf einen Baum retten konnten, gelang es, mittels Handy einen Notruf abzusetzen und sogleich wurde von der Bereichsalarmzentrale Amstetten ein Großaufgebot an Rettungskräften von Feuerwehr, Rettung und Polizei alarmiert. Auch 2 Hubschrauber des Bundesheeres, die zum Verstärken des Hochwasserdammes in Wallsee im Einsatz waren, beteiligten sich an der Suchaktion. Durch die koordinierte Suche vom Wasser und aus der Luft konnten die Verunfallten rasch lokalisiert und gerettet werden.

Eine Person wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Mostviertel geflogen.

Nach letzten Informationen kann aber davon ausgegangen werden, dass alle fünf Personen mit dem Schrecken davongekommen sind.

Am Einsatz beteiligt waren: FF Ardagger Markt, FF Sindelburg, FF Wallsee FF Stefanshart,,(OÖ)FF Grein, FF Saxen, Rettungs- und Notarztwägen aus Amstetten, Haag und Ybbs sowie die Notarzthubschrauber  „Christophorus 15“ und „Christophorus 12“ und 2 Hubschrauber des Bundesheeres.