Dachstuhlbrand in der Josef-Spring-Straße

In den frühen Morgenstunden des 15.03.2013  wurde die FF Stefanshart zu einem Dachstuhlbrand in die Josef-Spring-Strasse alarmiert.

In den frühen Morgenstunden des 15.03.2013  wurde die FF Stefanshart zu einem Dachstuhlbrand in die Josef-Spring-Strasse alarmiert.

Aus unbekannter Ursache fingen Mülltonen an zu brennen. Das Feuer griff auf daneben, gelagerte Holzscheiter  und auf ein Vordach über. Problematisch hierbei war die Lage  des Vordaches welches unmittelbar an das Garagendach des Nachbarhauses angrenzte und nur wenige Meter von der Garage des Grundbesitzers entfernt brannte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand kurz vor dem übergreifen auf die beiden Dächer. Die FF Stefanshart führte, unter schwerem Atemschutz,  die Löscharbeiten durch. Anschließend wurden die Brandreste sowie das  Vordach entfernt und das Dach der Nachbargarage nach Glutnestern untersucht.

Großen Anteil an dem glimpflichen Ausgang des Brandes kann dem Sohn der Familie zugeschrieben werden. Als Mitglied der FJ Stefanshart unterwies er seinen Vater in der richtigen Handhabung des Feuerlöschers.

Die FF Stefanshart rückte mit TLF 4000, LFAB und KDO samt 35 Mitgliedern aus.

Von der Bereichsalarmzentrale Amstetten wurde, aufgrund der Schilderungen zahlreicher Anrufer, die Alarmstufe B3 alarmiert. D.h.: zusätzlich wurden die Feuerwehren Ardagger Markt, Ardagger Stift, Kollmitzberg, Sindelburg und Zeillern alarmiert. Nach erfolgter Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnten diese nach kurzer Zeit wieder einrücken.