Stephansharter ließen die Sau raus: „Neustadtler Rennschwein“ siegte

Beim mittlerweile 3. Schweinerennen in Stephanshart ließ man auch heuer so richtig die Sau raus. Am Ende lag das „Neustadtler Rennschwein“ um eine Rüssellänge vorne.

Bei tollem Wetter war der Rennsonntag auch gesellschaftlich ein voller Erfolg. „Einerseits gibt´s gerade durch die Unberechenbarkeit der Tiere Sieger, die man nie vorhersehen kann und auch so manche Diskussion darüber, wenn´s die eigene Sau nicht schnell genug über die Ziellinie schafft.“ Sagten FF Kdt. Hannes Neuheimer und Rennmoderator Bgm. Hannes Pressl. „Andererseits macht aber auch gerade diese Spannung die Stimmung aus.“

Für die Feuerwehr in Stephanshart, deren Idee das Ferkelrennen eigentlich war, war´s auch bei der dritten Auflage ein gelungenes Fest, das abseits jeden tierischen Ernstes viele zum Schmunzeln und Lachen – ja sogar zu begeisterten Fans der einen oder anderen Rennsau machte.