Zugsübung 3.2.2011 – Bergung eines Verletzen und Rettung aus dem Eis

Technische Übungen bei der Zugsübung: Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug und Einbruch im Eis.

Die erste Zugsübung (2 Gruppen) des Jahres 2011 beschäftigte sich mit zwei Themen: Zuerst galt es, eine unter einem Anhänger eingeklemmte Person zu befreien. Dazu wurden hydraulische Hebezylinder, der hydraulische Spreitzer und die Schaufeltrage eingesetzt. Die zweite Aufgabe, die zu meistern war, fand auf einem Donaualtarm in der Au statt: Eine im Eis eingebrochene Person musste gerettet werden: Dafür waren Leitern und Sicherungsleinen gefragt. Erschwerend für diese Übungen wirkten der starke Schneefall und die Dunkelheit. Insgesamt eine sehr interessante und lehrreiche  Übung unter der Leitung des neuen Kommandanten Hannes Neuheimer.